fsv
 

Friedrichshagener SV 1912 e.V.

3.Mannschaft - Saison 2012/2013, Kreisklasse B , Staffel 1

Feindschaftsspiel, Dienstag, den 07.08.2012, 19.00 Uhr, Dorfwiese R`dorf

VSG Bibo I - Friedrichshagener SV III - 3 : 4 ( 1 : 1 ) , Tip: 1 : 3

bibo
-
3
3 : 4 (1 : 1 )

Wer soll denn nu noch in Richtung Osten fahrn? Ne Fünfte Mannschaft? Sind die dünne, die solln ma lieba wieder Fischen jehen wie ihre Vorfahrn. Viellei könn se dit ja! R`dorfer Fußball fällt in Berlin jedoch durchn Rost. Mit starkem Ehrlsson und flinkem Floti war die Sache geritzt. Abwehr stand gut gegen die Bolzer. Wir konnten nicht alles abrufen, was vor der Saison jedoch nich verwunderlich is. Wichtig war eigentlee ooch nur jewinnen, um it ma wieder nach 5 Jahren zu beweisen, dass se nich ma jejen "die Unteren" jewinn können. Einige Schwächen müssen noch weggedrängt werden, ick hoffe dit klappt noch pünktlee!

Mir wurde zugetragen, daß ein Herr J,U,M angefragt hat, was ich hiermit im Namen aller Menschen die ihn kennen- und lügengelernt haben, strikt ablehne und keinerlei Diskussion zulasse. Sollte dieser leasingfahrende, staubsaugende Malergeselle in diese Mannschaft rutschen, bitte ich darum mich von allen Pflichten zu entbinden. Danke für Euer Verständnis

Aufstellung:

Ehrlsson
Seb
Junna
David
Mike Jahn
Benny
Sören
Hannes
Robert Venus
 
 
Floti
Philipp Kraft
 
 
Wechsler:
Peter & Stephan (fliegende Wechsel)
Gelb: -
es fehlten: Bomber, Börn, Lato, Micha Langer, Christoph und Marci
Torfolge:
0:1
15.min
Robert Venus
1:1
28.min
11m

2:1
57.min
Vorlage von Junna
2:2
60.min
Floti per Kopf
2:3
65.min
Peter - Freistoß Hammer unter die Latte
2:4
89.min
Floti Konter
3:4
95.min
Vorlage von Junna

2.Spieltag, Sonntag, den 19.08.2012, 14.15 Uhr, Friedrich-Ebert-Stadion, Bosestr.

BFC Viktoria 89 III - Friedrichshagener SV III - 3 : 0 ( 1 : 0 ) , Tip: 1 : 3

v89
-
3
3 : 0 (1 : 0 )

Na dit war nich unser Wetter. Durchschnittsalter 33,6 Jahre!!!!!! Geschwitzt wie die Waldesel. Insgesamt muss man von einem der schlechtesten Spiele der Neuzeit reden. In der gleichen Art und Weise wie wir die letzte Saison verabschiedeten, begrüssten wir die neue. Spielerisch unglaublich ideenlos, geradezu ängstlich. Der Gegner läuferisch, körperlich und technisch überlegen, konnte das aber bis kurz vor Schluss nicht entscheidend in Tore ummünzen. Das führte zu Hoffnung unsererseits als ein, zwei Chancen kurz vor Schluß heraussprangen aber sich unglücklicherweise nicht in Richtung Tor drehten und deshalb der Keeper seinen eigenen Abpraller aufnehmen konnte. Jedenfalls war nicht der allzu oft benölte Schiri Schuld am Desaster. Abhaken, die Serie is noch lang! Danke an die 4 Helfer aus de Virrzjer!!!!! Und dit bei den Temperaturen!

Aufstellung:

Ehrlsson
Falko
Mike Jahn
David
Döne
Benny
Olli
Hannes
Sören
 
 
Dave
Philipp Kraft
 
 
Wechsler:
Lumpi für Dave (77.min) und Stephan für David (86.min)
Gelb: Döne, Olli und Hannes
es fehlten: Bomber, Floti, Peter, Börn, Lato, Micha Langer, Christoph, Marci, Robert Venus, Junna und Seb
Torfolge:
1:0
45+3.min
-

2:0
87.min
-
3:0
89.min
-

3.Spieltag, Sonntag, den 26.08.2012, 10.30 Uhr, Am Kinderdorf

SC Gatow III - Friedrichshagener SV III - 2 : 2 ( 1 : 1 ) , Tip: 1 : 2

scg
-
3
2 : 2 (1 : 1 )

Tach Kinders!

Da isser unser erster Punkt. Das gleiche kann der Gastgeber von sich auch behaupten. Dieser Gastgeber eben wurde durch unseren frühen Treffer kalt erwischt, als Mike einen Freistoß von links nahe der Seitenauslinie auf die Waffel von Kowa zirkelte. Jener machte das ziemlich kool, denn er drückte mit seinem arg kräftigen Leib den Gegenspieler von sich und köpfte von rechts ins linke untere Eck. Der Zorn einiger weniger in den Reihen der Spandauer äußerte sich mit häckselähnlichen Fouls in voller Bandbreite. Von hinten, von der Seite...vorne. Schimpfworte niedrigster Erziehungsform/Schulbildung wechselten den Besitzer von Nr. 8 und Nr.11 aus in jegliche Richtung. Da war wohl doch n bisjen Urin bei der Zeugung mit dabei (Zur Erklärung für die beeden: So entstehen Kinder, nicht wenn dit zwee Kerle machen. Der noch mit Pubertätspickeln gepflasterte Referee hatte weder Karten noch Selbstvertrauen mit auf den Platz gebracht. Is mir schleierhaft wie man dem (wenn man ihn kennt) dieses Geschäftsfeld überlassen kann. Wenn er pfiff (so alle 20 min) hörte das kaum einer, weil noch nicht einmal das vollzog er ordentlich. Ums vorweg zu nehmen - Grusel, Grusel. So geschah was geschehen musste: er übersah natürlich daß der Stürmer erst Manu fällte und dann auf ihn sprang. Dabei entstand der bei Facebook zu erkennende Bluterguß im Gesicht unseres frisch zurückgekehrten Espandrillos. Das Manu klärte und dann eindeutig im 5m Raum behindert wurde war wohl für jeden, ausser mit Grüner Brille, ersichtlich. Jedenfalls wurde das Geschenk angenommen und das 1:1 aus 7m ins ungehütete Gehäuse genagelt. "Wat soll ick denn machen" zischte es leise aus des Referees Mundwerk, na ins Horn blasen war die synchrone Antwort von Börn und mir. Das geschah offensichtlich nich und mir schwante böset. Verschaukelungsszenarien liefen in meinen Gedanken ab. Das blieb jedoch bis zur Pause aus. Schön, wa? Zur Pause verließ unser Moppelchen Flori die Vorstopper-Position in Richtung Schirijob in Frohnau. Marcel Sturm ersetzte ihn, wodurch Christoph defensiv auf der 6 agierte. Aber schon 8min nach der Pause gabs ein herrlichet Mißverständnis zwischen Topper und Manu. Wenn zwee`je nich durchsehn freud see der dritte. Der war vonne Dritte aber aus Gatow eben. Fuck, wieder `n Jeschenk. Das 2:1 wurde überaschend gut weggesteckt, auf einmal legten wir ordentlich los. Wir erarbeiteten uns Chancen und endlich war das zu sehen was uns letzte Saison auszeichnete. Schnelles und direktes Spiel bis in die Spitze. Viele, Viele Riesen ließen wir liegen. Die größte noch nach unserem Ausgleich, den ich gleich noch näher erläutern werde. Es war in Minute 91 als zweimal freistehend das Gehäuse nicht getroffen wurde. Als Abschluß dieser Szene hielt der des öfteren austickende Keeper bravorös gegen einen von Olli hervorragend gezielten Schlagschuß. Chancen von Benny, Philipp, Ehrle.......wie gesagt viele. Ich möchte nicht verschweigen, dass die Gastgeber auch ordentlich viele Möglichkeiten hatten, die Manu teilweise grandios entschärfte / teilweise schwach abgeschlossen wurden. So der Ausgleich: Einer dieser gefürchteten Einwürfe von Gunnar über 30m und Benny lässt nur über die Waffel rutschen. Der Keeper war in diesem Moment einiger Maßen überrascht, zumindest in sofern er den Ball nicht mehr ereichen konnte bevor er die Maschen berührte. Als dann Schluß war ärgerten wir uns eigentlich nur über das Glück welches uns in der letzten Situation gefehlt hatte. Über das diletantische Auftreten des Ersatz-Schiri redete keiner mehr, weil das nur wieder Ärger gebracht hätte. So ham wa wenichtins n Punkt jeholt. Ma sehn wied denn nähste Woche ohne Suaheli-Hannes und Geburtstags-Mike läuft. Mike du musst mir diese kleine Spitze nachsehen, als Fussballer kann ich dein Verhalten in keinster Weise verstehen. Ich weiss wir sind nur die Dritte was nicht heisst, dass man 10 Männekiecken im Stich lässt und das wegen ner Viertelstunde. Ne kleene Notlüge is manchma janich so schlimm. Aba dit jeht mich ja nüscht an! Hoffe du kommst trotz dieser mehr als klein ausgefallenen Kritik noch.

Aufstellung:

Manu
Topper
Junna
Sören
Florian
Christoph
Mike Jahn
Olli
Ehrlsson
 
 
Benny
Philipp Kraft
 
 
Wechsler:
Marcel Sturm in der 46.min für Florian
Gelb: Christoph
es fehlten: Bomber, Hannes, Floti, Stephan, Peter, Börn, Lato, Micha Langer,Marci, David und Seb
Torfolge:
0:1
3.min
Christoph
Assist: Mike
1:1
19.min
 
-

2:1
53.min
 
-
2:2
83.min
Benny
Assist: Junna

4.Spieltag, Sonntag, den 02.09.2012, 17.00 Uhr, Am Wasserwerk

Friedrichshagener SV III - BSC Marzahn III - 2 : 1 ( 1 : 0 ) , Tip: 3 : 2

3
-
bsc
2 : 1 (1 : 0 )

Aufstellung:

Manu
Topper
Junna
Torsten Ludwig
Seb
Marcel Sturm
Ehrlsson
Olli
Robert Venus
 
 
Benny
Floti
 
 
Wechsler:
Sören für Olli (40.min),Philipp für Marcel Sturm und Peter für Marcel ( je 46.min)
Gelb: Peter
es fehlten: Bomber, Hannes, Mike Jahn, Stephan, Christoph, Börn, Lato, Micha Langer, Marci, David und Florian
Torfolge:
1:0
8.min
Olli
Freistoß
1:1
28.min
-

2:1
75.min
Floti
Assist: Manu

5.Spieltag, Sonntag, den 16.09.2012, 11.00 Uhr, Askanierring 149

Spandauer SV III - Friedrichshagener SV III - 0 : 11 ( 0 : 5 ) , Tip: 0 : 8

ssv
-
3
0 : 11 (0 : 5 )
Originalbericht Junna:

Spandauer SV III - FSV III ging 11:0 für uns aus. Es war von Anfang an ein Spiel auf ein Tor und Flöte nutzte auch gleich die ersten drei Chancen. Ehrle schoss kurze Zeit später das 4:0 per Handelfmeter.
Zur Hz. stand es 5:0, das Olli per Fernschuss und etwas Glück aus ca. 20m in den Angel kloppte. Nun ja, der Schuss war vom Rücken eines blau-roten Kloppis abgefälscht.
Zwoote Hz. haben wir zwar noch ein paar Tore geschossen, uns aber im Endeffekt janz schön glatt angestellt.
Die eingewechselten Spieler wie Philipp Kr. und Robert V. trafen nach überzeugender Vorstellung, sowie der Seppel, der sich mit seinem Ehrgeiz und Entschlossenheit durchsetzte und sich doppelt feiern lassen konnte.
Ein Glückwunsch jeht auch an unseren Keeper, der für sich und uns mal wieder eine null vermerken darf. AUCH mit Seppel kann uns sowas gelingen :-D

Aufstellung:

Manu
Topper
Junna
Sören
Seb
Benny
Marci
Olli
Peter
 
 
Ehrlsson
Floti
 
 
Wechsler:
Philipp für Olli (46.min), Marcel Sturm für Marci und Robert Venus für Peter (beide 65.min)
Gelb: -
es fehlten: Bomber, Hannes, Mike Jahn, Stephan, Christoph, Börn, Lato, Micha Langer,David und Florian
Torfolge:
0:1
2.min
Floti
Assist: Ehrlsson
0:2
15.min
Floti
Assist: Seb
0:3
22.min
Floti
Assist: Ehrlsson
0:4
28.min
Ehrlsson
11m
0:5
43.min
Olli
Assist: Ehrlsson

0:6
60.min
Seb
Assist: Peter
0:7
62.min
Philipp
0:8
73.min
Robert Venus
Assist: Marcel Sturm
0:9
83.min
Seb
Assist: Floti
0:10
85.min
Philipp
Assist: Floti
0:11
86.min
Robert Venus

6.Spieltag, Sonntag, den 23.09.2012, 11.15 Uhr, Am Wasserwerk

Friedrichshagener SV III - Blau-Weiß Berolina Mitte III - 4 : 1 ( 3 : 0 ) , Tip: 3 : 1

3
-
bero mitte
4 : 1 (3 : 0 )

Aufstellung:

Manu
Topper
Junna
David
Seb
Christoph
Benny
Sören
Peter
 
 
Ehrlsson
Philipp
 
 
Wechsler:
Daniel Wichmann für Philiipp und Marci für Christoph ( je 46.min), Marcel Sturm für Peter (61.min)
Gelb: Seb
es fehlten: Bomber, Hannes, Mike Jahn, Stephan, Floti, Börn, Lato, Micha Langer, Marci, Robert Venus und Florian
Torfolge:
1:0
5.min
Benny
Assist: Christoph
2:0
26.min
Benny
Assist: Peter
3:0
30.min
Eigentor
Assist: David

3:1
60.min
-
4:1
74.min
Benny
Assist: Marci

7.Spieltag, Sonntag, den 29.09.2012, 16.00 Uhr, An der Dorfkirche

FC Stern Marienfelde III - Friedrichshagener SV III - 6 : 0 n.a.

stern
-
3
6 : 0 n.a.

Mit 7-8 Figuren war an ein Antreten beim Tabellenzweiten nicht zu denken. 14 Ausfälle (lang- aber besonders kurzfristig) liessen eine andere Entscheidung nicht zu. Ein Wehmutstropfen : Das Rückspiel muß wieder in Marienfelde stattfinden!


8.Spieltag, Sonntag, den 07.10.2012, 11.15 Uhr, Am Wasserwerk

Friedrichshagener SV III - FSV Berolina Stralau IV- 4 : 1 ( 2 : 1 ) , Tip: 4 : 1

3
-
bero
4 : 1 (2 : 1 )

Aufstellung:

Manu
Ehrlsson
Marci
David
Christoph
Marcel Sturm
Olli
Mike Jahn
Micha Langer
 
 
Christian Wiegmann
Philipp
 
 
Wechsler:
Stephan für Olli 78.min
Gelb: -
es fehlten: Bomber, Benny, Hannes, Sören, Junna, Floti, Börn, Lato, Peter, Seb, Robert Venus und Florian
Torfolge:
1:0
7.min
Philipp
Assist: Olli
1:1
22.min
-
2:1
44.min
Ehrlsson
Assist: Mike

3:1
63.min
Christian Wiegmann
Assist: Ehrlsson
4:1
70.min
Olli
Assist: Christoph

2.Pokalrunde, Sonntag, den 14.10.2012, 13.00, Am Wasserwerk

Friedrichshagener SV III - Lichterfelder FC III - 2 : 1 ( 1 : 0 ) , Tip: ????

3
-
lfc
2 : 1 (1 : 0 )

Was für ein denkwürdiger Tag. Der erste Sieg seit Bestehen der Dritten gegen eine oberklassige Mannschaft! Ein Arbeitssieg wie er im Buche steht. Auch aus der Not geboren und mit Unterstützung von Aljoscha aus der Zweeten der seit Wochen nicht zum Einsatz kam. Die Motivation war der Truppe anzumerken. Von Anfang an bissig wie schon lange nicht mehr gesehen. Mit Floti als Gefahrengarant und Marci als sicherem Libero. Selbst Seb flog vom Schiri-Einsatz in Charlottenburg noch ein und konnte uns auch noch helfen. Mike eröffnete den Torreigen mit einem Freistoss durch die Mauer. Des weiteren hatten wir mehrere Chancen zu erhöhen und konnten gegen die mit technisch stark ausgebildeten Spielern ausgestatteten Gäste im Zaum halten. Das Übergewicht an Ballbesitz für den LFC konnte bis zum Ausgleich nicht in zählbares oder zumindest in viel Gefährliches umgemünzt werden. Dumm war nur, daß kurz bevor das 1:1 fiel Floti zum 2:0 hätte netzen müssen, als er freistehend vor dem Keeper zu lang Zeit hatte zu überlegen und vergab. Postwendend fiel das Gegentor und die Angst vor der Verlängerung ging Reih um. Schön hingegen aber, daß wir weiterhin gut kombinierten und auch im Zweikampf weiter eng am Mann standen. Die Krönung dann schon kurz danach als Aljoscha ein Durcheinander nach guter Kombi über rechts außen nutzen könnte. Wütende und verzweifelte Angriffe der Gäste konnten bis hin zur 95.min abgewehrt werden, so daß der Sieg auch ohne Verlängerung bis ins Ziel gerettet werden konnte. Meiner Ansicht nach verdient, da die Mehrzahl an Hochprozentern auf unserer Seite lag, auch wenn das Thema Ballbesitz klar an den LFC ging. Nach dem Spiel ein Novum: der Feierkreis der Dritten mit anschließendem Faller nach hinten (keine Ahnung ob es dafür eine Fachbezeichnung gibt). Wenn das in der nächsten Runde weitergeht gibts vielleicht noch Pyros zu sehn?????? Glückwunsch zum Pokalerfolg, aber Achtung wichtige Punktspiele folgen und die Personalsituation wird nicht besser.

Aufstellung:

Manu
Ehrlsson
Marci
Aljoscha
Junna
Benny
Christoph
Mike Jahn
Peter
 
 
Floti
Philipp
 
 
Wechsler:
Olli für Philiipp (46.min), Seb für Peter (71.min) und Marcel Sturm für Mike (87.min)
Gelb: -
es fehlten: Bomber, Hannes, Seb, Stephan, Sören, Börn, Lato, Micha Langer, David, Robert Venus und Florian
Torfolge:
1:0
11.min
Mike Jahn
Freistoß

1:1
74.min
 
2:1
78.min
Aljoscha
Assist: Floti

9.Spieltag, Sonntag, den 21.10.2012, 12.10 Uhr, Stubenrauchstr/Neuköllner Str.

TSV Rudow 1888 III - Friedrichshagener SV III - 4 : 1 ( 1 : 0 ) , Tip: 3 : 1

tsvrudow
-
3
4 : 1 (1 : 0)

Ja, Ja, die Rache folgte auf dem Fuss. Nachdem wir beim Pokalfight ne ordentliche Truppe aufbieten konnten, war das heute wohl in der Form und Anzahl der Zusammenstellung traurig. Lato (zweimal Training von Saisonbeginn an), Florian (Teilzeitprofi), Stephan (Probleme sind allseits bekannt), Robert (nach gefühlt monatelager Asientour noch nicht fit) und Ehrle auf der Vorstopperposition! Zu allem Übel klagte unser spanischer Mitbürger über Schmerzen im kräftigen Oberschenkel. Als dann mitten in der Nacht Peter absagte und Florian erst zum Anpfiff erschien, hatte ich bereits die Schnauze voll und das lag nicht am vorabendlichen Besäufnis zu Ehren des Herrn Alex Krüger. Wir (Börn war ooch vor Ort) ahnten Schlimmes. Das trat jedoch anfangs überhaupt nicht ein. Überraschend passiv trat der Gastgeber auf. Fast träge, dumm nur das es bei 50 % der Unsrigen auch so war. Hätten wir eine feste Abwehr und vielleicht noch Floti dabei gehabt, hätten wir sie auseinander genommen. Das passierte jedoch nicht, denn die aus der Not geborene Abwehr konnte die schnellen Spitzen so sie denn nach vorn kamen kaum am Stürmen hindern. Dennoch ergaben sich nicht so viele Chancen für den Tabellenzweiten. Aber kurz vor dem Pausentee passierte dem einzigen etatmäßigen Verteidiger Seb ein Fauxpax, den er in der Vergangenheit selten zeigte. Sein Unterlaufen des Balles eröffnete die erste Hundertprozentige, welche dann auch gleich genutzt wurde. Gut, kein Problem soweit, denn "die sind ja ähnlich dünne wie wir". So änderten wir zur Halbzeit die Truppe dahingehend, dass mehr Offensivkraft entwickelt werden konnte. Ehrlsson sollte nun Benny vorn unterstützen. Wie ich jetzt aber sagen kann, lohnte sich dieser Schritt nicht wirklich, da kaum Bälle den Weg in die Spitze fanden. Aber erstmal der Reihe nach. Nach Wiederanpfiff war der Rückstand schnell vergessen. Das 1:1 fiel aus einer schick anzusehenden Kombi aus dem Mittelfeld mittig nach vorn von Benny auf Mike der cool auch am Keeper vorbei ging und überlegt netzte. Endlich, so dachten wir draussen, dachten wir aber nicht lange. Denn nur 2 min später lagen wir erneut zurück. Robert kam zu spät, nachdem eine Flanke nach Eckball den Fuß des Gegners fand. Aus kurzer Distanz traf er in die Maschen und das obwohl die Rudower zu zehnt rumloofen mussten nachdem ein Nachschlagen vom Schiri diagnotiziert wurde. Meiner Ansicht nach zu voreilig wurde mehr und mehr auf Offensive gesetzt und die ohnehin schwach besetzte Abwehr überfordert. In mehreren Situationen von Florian und Sören war zu erkennen, dass sie diese Positionen nicht oft ausfüllen und somit dem teilweise nicht gewachsen waren. Als die Abwehr beim 3:1 komplett bis zur Mittelline aufrücken sollte, lud man den Gegner erneut ein und die schnellen Spitzen bedankten sich mit dem dritten Treffer. Das war schon die Vorentscheidung, denn auch bei uns schienen mehrere Personen über ihren täglichen Zenit hinaus zu sein und schnauften wie wild. Das 4:1 neun Minuten später war dann nur die logische Folge der nun nur noch mit teilweise Lato, Sören und Florian bestückten Abwehr. Ich persönlich hätte jetzt eher auf Ergebnis-Halten gespielt, weil es nahe lag dass wir noch mehr Gegentreffer bekommen könnten. Mit viel Glück vergaben die Rudower einen Haufen voll Chancen. Aus diesem Grunde und wegen der vielen Fehler geht das Ergebnis so in Ordnung. Man kann nur hoffen. dass wir beim nächsten Auswärtsspiel besser bestückt sein werden. Ich befürchte jedoch Schlimmes. Zum Glück bin ick dann nich Schuld!

Aufstellung:

Manu
Seb
Junna
Sören
Ehrlsson
Robert Venus
Christoph
Mike Jahn
Lato
 
 
Stephan
Benny
 
 
Wechsler:
Florian für Stephan - 46.min
Gelb: Junna und Ehrlsson
es fehlten: Bomber, Hannes, Peter, Floti, Börn, Micha Langer, Marci, Philipp und David
Torfolge:
1:0
42.min
-

1:1
49.min
Mike Jahn
Assist: Benny
2:1
51.min
-
3:1
60.min
-
4:1
69.min
-

10.Spieltag, Sonntag, den 28.10.2012, 11.00, Am Wasserwerk

Friedrichshagener SV III - VfB Hermsdorf IV- 4 : 0 ( 1 : 0 ) , Tip: 5 : 1

3
-
vfb h
4 : 0 (1 : 0 )

Aufstellung:

Börn
Seb
Marci
David
Ehrlsson
Christoph
Mike Jahn
Hannes
Sören
 
 
Benny
Floti
 
 
Wechsler:
Daniel für Sören - 46.min, Florian für Ehrlsson - 78.min
Gelb: - 
es fehlten: Bomber, Marcel Sturm, Peter, Junna, Lato, Micha Langer, Manu, Philipp, Stephan und Robert Venus
Torfolge:
1:0
36.min
Benny
Assist: Hannes

2:0
65.min
Floti
Assist: Hannes
3:0
69.min
Floti
Assist: Marci
4:0
72.min
Benny
 


11.Spieltag, Sonntag, den 04.11.2012, 16.15 Uhr, Columbiadamm 192

BSV Hürtürkel III - Friedrichshagener SV III - 1 : 5 ( 0 : 3) , Tip: 2:4

hürtürkel
-
3
1 : 5 (0 : 3)

Watn Tach, nach Steilvorlage des 1.FC Union Berlin stutzten wir den ähnlich den Dresdnern schlecht deutsch sprechenden Personen vom Columbiadamm die Hähnchenflügel. Eine solch gradlinige und ruhige Leistung hatten die aus Friedrichshagen angereisten Zaungäste in dieser Saison noch nicht auf fremdem Geläuf gesehen. Hut ab, man könnte sagen sensationell!

Schön früh war zu sehen das wir die Gastgeber im Griff hatten. Hinten ruhig herausspielend und konsequent über Außen folgten schon nach kurzer Zeit die ersten Chancen. Hier sei nur die stilistisch wertvolle Turneinlage von Peter genannt, der bei dieser artistischen Übung nur durch den sehr oft überragend haltenden Schlußmann der Hasenheider gestoppt wurde. Die Abwehr stand sicher und geriet auch bei den pfeilschnellen Spielern der Gegner selten in Gefahr, da diese mehr mit Schönspielerei und sich selbst zu tun hatten. Herausragend kann man an diesem denkwürdigen Tage niemanden nennen, denn das gesamte Team zeigte die mit Abstand beste Leistung der Saison. Das ist auch kein Wunder, denn diesmal fehlten in meinem Büchlein auch nur 3 Stammspieler (Junna, Floti und David). Sehr gut ausgeglichen wurden die 3 durch den auf der Verteidiger-Position aushelfenden Sören, der wieder besonders durch ein extrem hohes Laufpensum auffiel. Nicht zu vergessen der Bomber der in dieser Saison zum ersten Mal aus Cologne eintraf und diesmal länger durchhielt als von mir erwartet. Offensiv-Akzente wurden allerdings nicht nur von ihm ausgesprüht. Wahnsinn wie zum Beispiel das 3:0 fiel. Eine elektrisierende Stafette von Doppelpässen und Direktabnahmen die sonst nur mehrere Klassen höher zu bewundern ist. Die Partie schien zwar schon zur Pause entschieden. Was man aber seit einigen Wochen weiß: Freu dich nicht zu früh. Deshalb gings auch genauso konzentriert im 2.Abschnitt weiter. Zwar fielen die Toren nicht vom Himmel und über die Chancenverwertung muß man schon sprechen, aber das war nicht der Knackpunkt. In der 60.min hätte es einen solchen geben können, als Peter eine Flanke von Links in den eigenen rechten Winkel drosch und es scheinbar noch einmal eng wurde. Scheinbar nur deshalb, weil die Türken nicht in der Lage waren ab der Strafraumgrenze ein Kombinationsspiel aufzuziehen oder eben mal ordentlich abzuballern. Als wohl cleverste Antwort nutzte die Mannschaft ihre nächste Chance bei nun ekligem Daueregen in Form von Benny aus, der nun in dieser Saison mit Floti einen würdigen Gegner um die Torjägerkanone gefunden hat ( Benny 9 und Floti 6). In der Folge plätscherte das Spiel so dahin weil sie nun merkten das sie auf verlorenem Posten waren. Benny schied mit Schmerzen aus und Peter scheiterte wie immer an seinen Konditionsproblemen, worüber sich aber Philipp und Robert freuen konnten. Zum Schluß hin erzielte dann auch noch Mike "sein" Tor, gegen den mittlerweile indisponierten Keeper, der seit geraumer Zeit über den Platz humpelte. Daraufhin konnte Lato noch seine Stürmerqualitäten zeigen, die er in einer kniffeligen Szene unter Beweis stellte und fast das 6:1 erzielte, was in dieser Höhe den Spielverlauf nicht ganz dargestellt hätte. Es hätten fast zehn sein müssen, stellte Börn zusammen mit mir fest. Wichtig besonders das Manu durchhielt, nicht über Schmerzen klagte und wiedermal ne juute Fijur im Kahn ablieferte! So blieb dieser nächtliche Ausflug in den Schmelztigel der Berliner Kriminalität doch erfolgreich und seien wir mal ehrlich, was ham wa bei "Eintracht-Wetter" ooch andret erwartet? Nächste Woche kommt "Futter" aus Charlottenburg! Kiekt Euch ma meinen Tip an, Kantersieg bitte!

Aufstellung:

Manu
Seb
Marci
Sören
Ehrlsson
Christoph
Mike Jahn
Hannes
Peter
 
 
Benny
Bomber
 
 
Wechsler:
Robert Venus für Benny - 75.min, Philipp für Peter - 77.min, Lato für Bomber - 82.min
Gelb: Seb
es fehlten: Marcel Sturm, David, Junna, Florian, Micha Langer, Floti, Stephan und Börn
Torfolge:
0:1
16.min
Christoph
Assist: Marci
0:2
29.min
Benny
-
0:3
34.min
Benny
Assist: Hannes

1:3
60.min
Peter (ET)
 
1:4
69.min
Benny
Assist: Hannes
1:5
79.min
Mike
35m Freistoß

12.Spieltag, Sonntag, den 11.11.2012, 11.00, Am Wasserwerk

Friedrichshagener SV III - CSV Olympia 1897 III 2 : 1 ( 0 : 0 ) , Tip: 7 : 1 (Schlachteplatte)

3
-
csv
2 : 1 (0 : 0 )

Keener Schlachteplatte jabs, nur nen glücklichen Arbeitssieg

Tore durch Peter und Marci


13.Spieltag, Sonntag, den 18.11.2012, 12.20 Uhr, Schönfließer Str. 13

Frohnauer SC III - Friedrichshagener SV III - 2 : 4 ( 1 : 1) , Tip: 1 : 3

fsc
-
3
2 : 4 (1 : 1)

Treffer von Benny(2), Floti und Kowa


14.Spieltag, Sonntag, den 25.11.2012, 11.00, Am Wasserwerk

Friedrichshagener SV III - Steglitzer FC Stern 1900 III 3 : 1 ( 1 : 1 ) , Tip: 3 : 2

3
-
stern
3 : 1 (1 : 1 )

Tore durch Floti (2) und Mike


15.Spieltag, Sonntag, den 02.12.2012, 12.00 Uhr, Stadion Roter Oktober

Mielkes Enkel III - Friedrichshagener SV III 0 : 1 ( 0 : 1) , Tip: 2 : 2

em
-
3
0 : 1 (0 : 1)

Was für ein Spiel. Nicht technisch gesehen, aber wie immer war es im Vorhinein das Spiel des Jahres. Und: The same procedure as every year! Nur eine Handvoll Jungs standen bereit. Es schien dieses Mal am Advent zu liegen, der zu weilen von vielen mit der Family verbracht wird. Ausgerechnet dachte nicht nur ich. Sollten wir wieder die Hucke voll kriegen? Dem entsprechend fiel auch mein Tip zu diesem Match aus. Wir bekamen nun doch mit Hängen und Würgen 12 "Eiserne" zusammen (nehmen wir mal Manu heraus, der is ja ein Kommerz-Charlottenburger). Ich nehme es mal vorweg: diese 12 machten ihre Sache hervorragend. Als Leihgabe erhielten wir auf Ansinnen unseres Iberers den Bomber2. Der verzückte durch Spielfreude und Engagement bis zum Schluß. Konnte mit der Pille umgehen und verteilte im Mitteld gut die Bälle. Anhand der u.g. Aufstellung ist zu erkennen, daß einige von uns Positionen ausfüllen mussten die sie selten bis garnicht gewohnt waren. Am überragendsten war für mich die Bereitschaft von Börn die Kohlen aus dem Feuer zu holen, obwohl der eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr als Feldspieler aufgetreten war. Als Libero machte er die gewohnt gute Figur und ließ nichts anbrennen. Aber rein ins Spiel und da sind wir schon beim stark herausgespielten Führungstreffer durch Benny, der zum wiederholten Male von Floti bedient wurde. Von rechts sich stark durchsetzend gegen den allerdings völlig überforderten Verteidiger der 3 Buchstaben, flankte er scharf und flach genau zwischen 5er und 11er. Dort lief Benny mit hoher Geschwindigkeit ein und konnte hart einschiessen. Der erste Schritt war getan aber der Weg war noch lang. Konzentriert setzten wir unseren Siegeszug fort. Hinten konsequent (diesmal mit Doppelsechs: Benny und Junna) so kamen die Gastgeber nicht bis in den Strafraum und agierten zusehens mit langen hohen Bällen, welche leicht abgefangen und zum Speilaufbau genutzt werden konnten. Einzig gefährlich war die Heimtruppe bei Standards, zu denen die 2 Hightower aus der Abwehr nach vorn eilten. In jeweils einer Situation pro Halbzeit hatten wir das Glück des Tüchtigen, denn die Bälle gingen jeweils hart geköpft über das Gebälk. Wir hingegen zogen konsequent unser Spiel über die Aussen durch, wenn auch manches Mal etwas schlampig, denn der letzte Pass oder Flanke liessen durchaus noch Luft nach oben. Eine klare Fehlentscheidung legte der angesetzte Schiri aufs Parkett, als er ein klares Handspiel zwar pfiff, jedoch den Ort des Geschehens außerhalb des Strafraums legte. Proteste hatten da keinen Sinn. Nach dem Spiel stimmte mir selbst der Coach des XXX zu und meinte es wäre ganz klar gewesen. Zur Halbzeit hätte es locker 4:1 stehen können. Dennoch: Angst kam nicht auf, denn es war die bisher schlechteste Vorstellung der Unaussprechlichen auf heimischen Geläuf. Die Partie lief genauso weiter und tröpfelte so dahin und wir hatten auch wieder einige Chancen. So zum Beispiel als Benny im Strafraum gehakelt wurde und aus Fairniss (die sitzt einfach in seinem Kopf drin) nicht fiel. Eine Großchance ist besonders zu erwähnen, denn es betraf diesmal unsern Onkel Lato, der freistehend vor der Hütte knapp drüber verzog. Apropos Lato, in der 76.min eingewechselt zeigte er eine agile Vorstellung, defensiv wie offensiv. Nahm hohe Bälle an, sicherte sie sozusagen und legte jeweils ab. Defensiv gesehen lief er die Verteidiger ab. Nicht nur in meiner Erinnerung rechtfertigte er so seinen Einsatz und kann mit dieser Einstellung auch auf mehr Spielzeit hoffen! Ansonsten fallen mir noch 2 Aktionen ein die in und an unserem Kasten stattfanden. Einmal als unser Fels in der Brandung einen Aufsetzer überirdisch entschärfte und ein Ding das Benny abbekam und von seiner angelegten "Hand" an den eigenen Pfosten ging. Die letzte Viertelstunde war schon nervenaufreibend! Aber Ende juut allet juut! Sieg im Feindesland im dritten Anlauf. Das kann dann im Juni am letzten Spieltag noch die Krönung des Spieljahres werden, wenn wir den 3.Sieg in Folge gegen die XXX-er erreichen würden und dies vielleicht auch in einer Höhe wie in der Vorsaison. Nächste Woche müssen wir ersteinmal sehen wie es mit dem Geläuf aussieht, denn die 40er und die Zweite fielen ja an diesem WE schon wegen Eisproblemen aus! Glückauf gegen die Ausrastellis aus Südspandau.

Aufstellung:

Manu
Börn
Sören
David
Junna
Ehrlsson
Christoph
Bomber2
Floti
Benny
 
 
Philipp
 
 
Wechsler:
Lato für Philipp - 76.min
Gelb: - 
es fehlten: Marcel Sturm, Seb, Florian, Micha Langer, Bomber, Hannes, Peter Stephan, Mike Jahn und Marci
Tor:
0:1
4.min
Benny
Assist: Floti

16.Spieltag, Sonntag, den 09.12.2012, 11.00, Am Wasserwerk

Friedrichshagener SV III - SC Gatow III .. : .. ( .. : .. ) , Tip: 4 : 1

3
-
scg
abgesagt

17.Spieltag, Sonntag, den 16.12.2012, 15.45 Uhr, Schönnagelstr.79

BSC Marzahn III - Friedrichshagener SV III .. : .. ( .. : ..) , Tip: 1 : 3

bscm
-
3
abgesagt

Hallenturnier, Samstag, den 05.01.2013, 13.30, Sporthalle Waldstadt

MTV Wünsdorf II - Friedrichshagener SV III TIP: Sieger

mtv
-
3
Sieger!!!!

Nachholspiel 17.Spieltag, Sonntag, den 03.02.2013, 15.45 Uhr, Schönnagelstr.79

BSC Marzahn III - Friedrichshagener SV III 3 : 1 ( 1 : 0) , Tip: 1 : 3

bscm
-
3
3 : 1 (1 : 0 )

Aufstellung:

Manu
Marci
Rainer
Seb
Junna
Christoph
Bomber2
Hannes
Peter
 
 
Terzi
Benny
 
 
Wechsler:
-
Gelb: - 
es fehlten: Marcel Sturm, Florian, Micha Langer, Bomber, Floti, Philipp, , Sören, Ehrlsson, Stephan, Mike Jahn und Börn
Tor:
1:0
8.min
2:0
61.min
2:1
69.min
Bomber2
3:1
90.min

Nachholspiel 16.Spieltag, Sonntag, den 10.02.2013, 11.00, Am Wasserwerk

Friedrichshagener SV III - SC Gatow III 2 : 1 ( 1 : 0) , Tip: 4 : 1

3
-
scg
2 : 1 ( 1 : 0 )

Viertelfinale Pokal , Sonntag, den 17.02.2013, 12.30, Nordufer 28a

Hertha BSC IV - Friedrichshagener SV III abgesagt Tip: 2:2 4:5 i.E.

hbsc
-
3
abgesagt

18.Spieltag, Sonntag, den 24.02.2013, 17.00, Am Wasserwerk

Friedrichshagener SV III - Spandauer SV III abgesagt, Tip: 12:0

3
-
ssv
abgesagt

19.Spieltag, Samstag, den 02.03.2013, 16.00, Auguststr.

SV Blau-Weiss Berolina Mitte III - Friedrichshagener SV III 2 : 0 ( 1 : 0) , Tip: 3 : 1

beromitte
-
3
2 : 0 ( 1 : 0 )

Aufstellung:

Manu
Junna
Falko
Howie
Topper
Sören
Kowa
Paule
Peter
 
 
Philipp
Benny
 
 
Wechsler:
Seb für Howie (30.min), Matze für Falko (60.min)
Gelb: - 
es fehlten: Marcel Sturm, Florian, Micha Langer, Bomber, Floti, Marci, David, Ehrlsson, Stephan, Mike Jahn, Hannes und Börn
Tor:
1:0
8.min
2:0
89.min

Viertelfinale Pokal , Mittwoch, den 06.03.2013, 19.30, Nordufer 28a

Hertha BSC IV - Friedrichshagener SV III 4 : 3 n.V. 3:3 ( 2 : 1) Tip: 2:2 4:5 i.E.

hbsc
-
3
4 : 3 n.V. 3:3 ( 2 : 1 )

Aufstellung:

Manu
Junna
Seb
Sören
Ehrlsson
Christoph
Hannes
Mike Jahn
Peter
 
 
Floti
Benny
 
 
Wechsler:
Zeise für Mike - 80.min,
Topper für Peter - 90.min+2 , Börn für Hannes 90.min+9
Gelb: Seb, Benny, Junna und Hansen
es fehlten: Marcel Sturm, Florian, Micha Langer, Bomber, David, Philipp, Stephan und Marci
Tor:
0:1
5.min
Benny
Assist: Floti
1:1
27.min
2:1
30.min
11m
2:2
56.min
Benny
Assist: Mike
2:3
59.min
Peter
Hammerfreistoß
3:3
68.min
4:3
117.min
Freistoß

19.Spieltag, Samstag, den 02.03.2013, 16.00, Auguststr.

FC Stern Marienfelde III - Friedrichshagener SV III 3 : 0 ( 1 : 0) , Tip: 3 : 1

stern m
-
3
3 : 0 ( 1 : 0 )

Aufstellung:

Börn
Mike Jahn
Sören
Langi
Paul
Benny
Hannes
Bomber2
Matze
 
 
Philipp
 
 
Wechsler:
nur ein frommer Wunsch
Gelb: -
es fehlten: nahezu alle
Tor:
1:0
27.min
Böse
2:0
68.min
Böse
3:0
76.min
Böse

N18.Spieltag, Karfreitag, den 29.03.2013, 11.00, Am Wasserwerk

Friedrichshagener SV III - Spandauer SV III abgesagt , Tip: 12:0

3
-
ssv
abgesagt

24.Spieltag, Sonntag, den 13.04.2013, 11.00, City Centre Friedrichshagen

Friedrichshagener SV III - TSV Rudow 1888 III 3 : 3 ( 1 : 2) , Tip: 3 : 2

3
-
tsvr
3 : 3 ( 1 : 2 )

Aufstellung:

Manu
Marci
Sören
Robert Venus
Seb
Christoph
Hannes
Bomber
Peter
 
 
Phili
Benny
 
 
Wechsler:
Philipp Kraft für Paul - 20.min, (Sören)
Gelb: -
Tor:
0:1
5.min
Böse
0:2
14.min
Böse
1:2
23.min
Kowa
Assist:Phili
2:2
52.min
Benny
2:3
88.min
Böse
3:3
92.min
Phili
11m

25.Spieltag, Sonntag, den 21.04.2013, 15.45 Uhr, Seebadstr.

VfB Hermsdorf III - Friedrichshagener SV III 1 : 10 ( 0 : 4 ), Tip: 1:3

vfbH
-
3
1 : 10 (0 : 4)

Aufstellung:

Manu
Marci
Thorsten
Lato
Seb
Christoph
Hannes
Phili
Peter
 
 
Börn
Benny
 
 
Wechsler:
- 
Gelb: -
Tor:
0:1
4.min
Benny
Assist:Peter
0:2
8.min
ET
Assist:Börn
0:3
11.min
Kowa
Assist:Börn
0:4
40.min
Peter
Assist:Börn
0:5
49.min
Hannes
Assist:Börn
1:5
65.min
1:6
66.min
Benny
Assist:Manu
1:7
72.min
Börn
Assist:Peter
1:8
78.min
Hannes
Assist:Phili
1:9
80.min
Benny
Assist:Kowa
1:10
82.min
Hannes
Assist:Phili

26.Spieltag, Sonntag, den 28.04.2013, 11.00, City Centre Friedrichshagen

Friedrichshagener SV III - BSV Hürtürkel III 5 : 1 ( 3 : 0) , Tip: 3 : 0

3
-
hürt
5 : 1 ( 3 : 0 )

Aufstellung:

Manu
Marci
Alexei
Lato
Mike Jahn
Christoph
Hannes
Sören
Anh
 
 
Engin
Benny
 
 
Wechsler:
Junna für ???? - ???.min
Gelb: -
Tor:
1:0
31.min
Benny
Assist:Mike J.
2:0
43.min
Sören
Assist:Mike J.
3:0
45.min
Hannes
Assist:Anh
3:1
57.min
4:1
??.min
Engin
5:1
??.min
Anh
Assist:Engin

N18.Spieltag, Mittwoch, den 01.05.2013, 11.00, Am Wasserwerk

Friedrichshagener SV III - Spandauer SV III 12 : 0 ( 6 : 0 ) , Tip: 19:0

3
-
ssv
12 : 0 (6 : 0)

Aufstellung:

Manu
Marci
Sören
Robert V.
Ehrle
Junna
Bomber
Mike J.
Peter
 
 
Hannes
Benny
 
 
Wechsler:
Lato für Robert 72.min, (Dave)
Gelb: -
Tor:
1:0
9.min
Hannes
Assist:Bomber
2:0
10.min
Peter
Assist:Hannes
3:0
14.min
Hannes
Assist:Mike J.
4:0
33.min
Mike
Assist:Hannes
5:0
36.min
Benny
Assist:Peter
6:0
44.min
Peter
Assist:Benny
7:0
48.min
Benny
Assist:Robert
8:0
53.min
Hannes
Assist:Peter
9:0
65.min
Peter
Assist:Benny
10:0
67.min
Benny
Assist:Hannes
11:0
68.min
Ehrle
Assist:Junna
12:0
73.min
Benny
Assist:Hannes

Abbruch in der 75.min, als der SSV sich mit nunmehr 8 Spielern nicht mehr im Stande sah weiter zu spielen.1x Gelb-Rot, 1x Aua und 1x Rot!

Rekord: 3x in einer Saison zweistellig!

27.Spieltag, Sonntag, den 05.05.2013, 14.00, Spandauer Damm 150

CSV Olympia 1897 III - Friedrichshagener SV III 1 : 3 (1 : 0) , Tip: 1 : 4

csv
-
3
1 : 3 ( 1 : 0 )

Aufstellung:

Manu
Marci
Sören
Robert V.
Junna
Christoph
Hannes
Richy
Peter